Berlinale 2012: yoo-Mobil und Berlinale-Lounge

20. Februar 2012 – Die Goldenen Bären sind verteilt, und nicht wenigen Besuchern der diesjährigen Berlinale dürfte auch yoo berlin in nachhaltiger Erinnerung bleiben, das ehrgeizige Berliner Wohn- und Hotelbauprojekt der Peach Property Group: Während der Festival-Wochenenden war das yoo-Mobil im Umkreis des roten Teppichs unterwegs und zog neugierige und interessierte Blicke auf sich. Mit dem yoo-Mobil, der fahrenden Plakatwand, hatte die Peach Property Group bereits in der Adventszeit 2011 eine hoch publikumswirksame Werbeform in der Berliner City etabliert. Während Ende 2011 zur Tea Time im Showroom geladen wurde, gab es nun während der Berlinale Stars live in den von Philippe Starck gestalteten Interieurs von yoo berlin: SenfkornFilm richtete hier ihre Berlinale-Lounge ein, um ein neues Filmprojekt um Rolf Eden, kultiges Urgestein des Berliner Nachtlebens, zu promoten. Im Showroom gab es in diesen Tagen spannende Begegnungen mit Stars der Berliner Szene. Persönlichkeiten aus der Film-, Musik-, Kunst-, Mode- und IT-Branche trafen sich zum munteren Miteinander im gestylten Apartment-Ambiente.

Das Team von SenfkornFilm um den Produzenten und Filmemacher Michael Simon de Normier feierte 2009 den bisher größten Erfolg als Co-Produzent des Films „Der Vorleser“ mit Kate Winslett, Alexandra Maria Lara und David Kross. Für ihre Darstellung der Hanna Schmitz wurde Kate Winslett seither mit zahlreichen Preisen geehrt, so mit dem Oscar als beste Hauptdarstellerin, dem Golden Globe Award und dem Europäischen Filmpreis.

Nach der erfolgreichen Berlinale-Premiere präsentiert die Peach Property Group im yoo berlin-Showroom weiterhin ihr Bauprojekt im Detail. An einmaliger, historischer Lage an der Spree in Berlin Mitte, entstehen in Zusammenarbeit mit dem Designer Philippe Starck 87 hochwertige Wohnungen. yoo berlin umfasst eine verkaufbare Wohnfläche von 12.800 m2. Hinzu kommen Lobby, Wellness- und Spabereich mit Bar und Café. Zum Angebot gehören Eigentumswohnungen mit Flächen zwischen 62 m2 und 339 m2 (www.yooberlin.com). Der Baukomplex umfasst zusätzlich ein Hotel und Gewerberäume.